Die zehn Prozent Hürde wurde erreicht.

Im Zeitraum vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 hatten Bürgerinnen und Bürger Bayerns die Möglichkeit, für das Volksbegehren Artenschutz mit dem Slogan „Rettet die Bienen“, eine Unterschrift, für eine bessere Zukunft zu setzen. Das Volksbegehren hat das Ziel der Änderung des bayerischen Naturschutzgesetzes, einer besseren Vernetzung von Biotopen, stärkeren Schutzes von Uferrandstreifen, dem Ausbau ökologischen Anbaus und höherer Transparenz. Trotz kritischer Stimmen wie die des Bauernverbands, welcher vor den geforderten höheren Mindestflächen für ökologischen Anbau warnt, wurde eindeutig mit 18,4 Prozent für das Volksbegehren gestimmt.

1.745.383 Millionen Unterschriften, das sind 18,4 Prozent der Wahlberechtigten, welche sich für ein besseres Naturschutzgesetz eingetragen haben. Das ist die höchste Beteiligung an einem Volksbegehren in der bayerischen Geschichte und eine 8,4 Prozent höhere Wahlbeteiligung als für ein erfolgreiches Volksbegehren „Artenvielfalt“ nötig.

Wahlbeteiligung nach Regierungsbezirk:

  • Nürnberg (Stadt): 19,5%
  • Nürnberg (Land): 23%
  • Fürth: 25,4%
  • Erlangen (Stadt): 24,9%
  • Landkreisen Bamberg und Bayreuth: 17,2, bzw. 16,9%
  • Roth: 20,6%
  • Ansbach: 19,4%
  • Forchheim: 18,9%
  • Neumarkt in der Oberpfalz: 18%
  • Weißenburg-Gunzenhausen: 17,6%
  • Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim: 16,7%

 

Nun lädt Söder am kommenden Mittwoch, den 20. Februar 2019, Initiatoren des Volksbegehrens, Naturschutzverbände, wie auch den Bauernverband an den runden Tisch, um gesellschaftsübergreifend erste Lösungswege und einen gesellschaftlichen Konsens zu erarbeiten. Bis zum Frühsommer möchte er einen umfassenden Gesetzesentwurf zum Natur- und Artenschutz vorlegen.

Es ist Zeit Danke zu sagen, denn nur durch die Wahlbeteiligung war es möglich unsere Zukunft mal wieder ein Stückchen mehr in die Hand zu nehmen!

Wiesn - Winterzauber und -feuer 2019

Wann & Wo: Samstag, der 09.02. ab 15.30 Uhr in der "Wiese", Wiesenstraße 19 in Nürnberg
Wir freuen uns auf dich

> mehr...

Rettet die Bienen

Jetzt zählt jede Unterschrift. Bis zum 13. Februar habt Ihr Zeit, mit Eurem Ausweis ins Rathaus zu gehen und den Bienen eine Stimme zu geben!

> mehr...

Frankenstaub-Workshop

Frankenstaub - Feinstaub-Messgeräte selber bauen - geht in die nächste Runde:
Feinstaub-Workshop am Dienstag den 22.01.2019 in Nürnberg - freie Plätze Anmeldung noch möglich

> mehr...

Bluepingu e.V gibt's jetzt auch in Fürth.

Nächstes Monatstreffen von bluepingu@Fürth: 5. Februar 2019 um 19 Uhr
Treffpunkt: Welthaus Fürth, Gustavstraße 31 | 90762 Fürth

> mehr...

Wo kann ich den Regionallotsen kaufen? Was steckt eigentlich dahinter....alles erfahren Sie hier:

Pünktlich zum 1. Advent erscheint der neue Regionallotse von Bluepingu e.V.. Der Advent ist ja eine Zeit der positiven Erwartung und Hoffnung. Jeder der mehr als 1200 Adressen im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen ist ein solches Licht der Hoffnung.

> mehr...

Frankenstaub-Workshop

Frankenstaub - Feinstaub-Messgeräte selber bauen - geht in die nächste Runde:
Feinstaub-Workshop am Dienstag den 11.12.2018 in Nürnberg - freie Plätze Anmeldung noch möglich

> mehr...

DANKE an alle die dabei waren! Mit über 40 fleißigen Helfern wurden 120 Liter Kippen in der Nürnberger Altstadt in nur 2 Stunden gesammelt.

ZeroWaste NUE und Upzigle haben am Samstag, 17. November eine tolle Aktion ins Leben gerufen. In Nürnberg und Fürth wurden Zigarettenstummel gesammelt, um auf das Umweltproblem durch achtlos weggeschnipste Kippen aufmerksam zu machen.

> mehr...

Alle Jahre wieder - denken beim Schenken.

Unter diesem Motto öffnet am 08. und 09. Dezember 2018 zum zwölften Mal der alternativste Weihnachtsmarkt der Stadt seine Tore — dieses Jahr in der Kulturwerkstatt Auf AEG.

> mehr...

Anlässlich zur Europäischen Woche für Abfallvermeidung ruft die Zero Waste Gruppe vom Bluepingu e.V. gemeinsam mit Upzigle zu einer Zigarettenstummel-Sammelaktion am 17. November in der Nürnberger Altstadt UND Fürther Altstadt auf!

Wann& Wo: Samstag 17. November von 11 - 13 Uhr
NÜRNBERG: Treffpunkt vor der Lorenzkirche
FÜRTH: Treffpunkt ist am Dreiherrenbrunnen in der Fußgängerzone Ecke Mathildenstraße

> mehr...