Biofach trifft Nürnberg 2014

Nürnberg ist Initiator der Bio Metropol-Bewegung in unserer Region. Nürnberg ist Heimat der BIOFACH, die Weltleitmesse für Bio-Produkte.

Aber auch das ganze Jahr über ist Bio ein großes Thema in Nürnberg und der Region, was Veranstaltungen wie „Bio erleben“, die „Grüne Lust“ in Anwanden oder auch der jährliche „Bio-Markt“ im Industriemuseum Lauf zeigen. So hat sich konsequenterweise vor 4 Jahren das Bündnis „Bio in der Stadt“ formiert. „Bio in der Stadt“ will möglichst viele Menschen für ein Lebensmodell, das Respekt für Mensch und Natur zeigt, begeistern. Das Aktionsbündnis, dem neben der Messe Nürnberg noch die Stadt Nürnberg, hier insbesondere die Bio Metropole und BLUEPINGU e.V. angehören, arbeitet kontinuierlich daran, diesem Ziel näher zu kommen. Auch zur BIOFACH 2014, die am 12. Februar wieder für mehr als 40.000 Fachbesucher aus aller Welt ihre Pforten öffnet, gibt es wieder ein tolles Begleitprogramm.

BIOFACH trifft Nürnberg – ein buntes Begleitprogramm für Jung und Alt

Zum 4. Mal schon heißt es 2014 wieder „BIOFACH trifft Nürnberg“. Dieses Jahr gibt es einige besondere Highlights. So gibt es erstmalig einen internationalen Kurzfilmwettbewerb unter dem Motto „LebensWERTraum 2025“. 30 Filme bewerben sich derzeit um die lukrativen Preise. Auch einen Publikumspreis wird es geben und noch bis zum 10. Februar können sie unter www.lebenswertraum.de beim Publikumsvoting ihren eigenen Favoriten wählen. Die Jury bilden u.a. die Regisseure Valentin Thurn (Taste the Waste) und Jan van den Berg (Silent Snow). Die besten Beiträge werden dann im Rahmen der Begleitveranstaltung „BIOFACH trifft Nürnberg“ am Donnerstag, 13. Februar ab 19.30 Uhr in einer Kurzfilmrolle bei der Preisverleihung im historischen Rathaussaal zu sehen sein.

Auch die Kleinsten konnten wieder mitmachen, denn auch dieses Jahr gab es wieder einen Malwettbewerb für die 4. Klassen der Grundschulen. Das diesjährige Thema ist in Anlehnung an den Kurzfilmwettbewerb „Wie erträumst du dir deinen LebensWERTraum im Jahr 2025“. Noch bis zum 31.1. können Bilder für den Wettbewerb eingesendet werden. Ab dem 5. Februar werden 30 von der Jury ausgewählte Bilder in einer Ausstellung im Erdgeschoss des Nürnberger Rathauses gezeigt. Die öffentliche Ehrung der Preisträger findet am 7. Februar um 14.00 Uhr im Rathaus statt. Aber damit noch lange nicht genug!

Schauen sie hinter die Kulissen der Öko-Welt
An drei Tagen bietet die Veranstaltungsreihe „BIOFACH trifft Nürnberg“ wieder ein spannendes Programm. Den Auftakt macht am Montag, den 10. Februar von 9.30-14.00 Uhr unter dem Titel „Öko-Landbau in Europa“ eine öffentliche und internationale Bio-Tagung im historischen Rathaussaal. Es gibt spannende Vorträge und sicherlich auch die Möglichkeit zum Austausch mit Experten aus dem In- und Ausland. Begleitend gibt es einen Marktplatz, ein Forum und natürlich zur Stärkung ein leckeres Mittagsbuffet, selbstverständlich in Bio-Qualität.

Weiter geht es dann am Mittwoch, 12. Februar mit Kino der ganz besonderen Art. Als Welturaufführung ist erstmalig der neue Film „Der Bauer und sein Prinz“ von Bertram Verhaag zu sehen. Der Film zeigt Prinz Charles, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem Farmmanager David Wilson jetzt schon seit 30 Jahren. Der Film arbeitet das Engagement von Prinz Charles für die ökologische Landwirtschaft dokumentarisch mit schönen Bildern auf. Im Anschluss an den Film haben wir die Möglichkeit das Gesehene mit Regisseur Verhaag und dem persönlichen Berater von Prinz Charles und Öko-Aktivisten, Hartmut Vogtmann, zu diskutieren.
Am Donnerstag, 13. Februar, geht es weiter mit dem Kurzfilmprogramm „LebensWERTraum 2025“, einer Best-of-Auswahl der Jury des gleichnamigen Kurzfilm-Wettbewerbs. Im Anschluss findet die Ehrung der Preisträger statt und es besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit den Preisträgern und Mitgliedern der Jury. Mit dabei sind „Taste the Waste“ Macher Valentin Thurn und dem Regisseur von „Silent Snow“ Jan van den Berg.

Sowohl am Mittwoch als auch Donnerstag gibt es in der Ehrenhalle des Rathaussaals einen Markt der Möglichkeiten. Infoständen, eine Neuheiten Schau der BIOFACH, die zeigt, was sich in der Welt der Bio-Produkte so tut und eine Ausstellung der 30 schönsten Bilder des Malwettbewerbs bilden ein buntes Rahmenprogramm. Der Markt der Möglichkeiten ist an beiden Tagen jeweils ab 18.00 Uhr für sie geöffnet.

Auch für die Besucher unserer Stadt hat das Bündnis etwas vorbereitet. Der kostenlose „Bio-Genussführer Nürnberg“ hilft den Besuchern dabei, das vielfältige Bio-Angebot in der Region zu entdecken.

Der Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei! Wer mehr zum Programm wissen möchte der findet alle weiteren Informationen unter: www.BioinderStadt.de

Sie sehen, es gibt vielfältige Gelegenheiten, um mit Experten ins Gespräch zu kommen und hinter die Kulissen der Bio-Welt zu schauen, denn Nachhaltigkeit hat nur ein Gesicht, wenn wir sie lebendig werden lassen. In unserem Veranstaltungs-Flyer finden Sie alle Informationen zu unserer Veranstatungsreihe "BIOFACH trifft Nürnberg".

Herzlich grüßt
Ihr Frank Braun

Mehr zum Thema: