Nürnberg fairliebt!

Zukunft gestalten – Fair handeln

So lautet das Motto der diesjährigen Fairen Woche, die vom 14 – 28. September stattfindet. In Anknüpfung an die UN-Konferenz „Rio + 20“ will die Faire Woche die positive Wirkung des fairen Handels für eine nachhaltige Wirtschaft aufzeigen.

Erfreulicherweise wächst der Markt für faire Produkte seit vielen Jahren im zweistelligen Prozentbereich. Aber noch immer ist der Faire Handel ein Nischenprodukt. Selbst bei den Produktrennern wie Kaffee oder Schokolade ist der Marktanteil noch verschwindend gering. Der Hauptumsatzbringer Kaffee bringt es gerade mal auf 2% Marktanteil, bei Rosen ist der Marktanteil immerhin schon bei knapp 7%! Dabei ist Fairtrade keineswegs eine neue Idee.

Seit über 30 Jahren gibt es die Idee, für den Handel und die Produktion von Waren faire Strukturen zu schaffen. Es ist müßig darüber zu lamentieren warum wir an dieser Stelle nur langsam voran kommen. Vielmehr gilt es, sich an die eigene Nase zu fassen und selbst anzufangen, beim eigenen Einkauf achtsamer zu sein. Noch ist den meisten von uns nicht klar, wie groß mittlerweile die Auswahl an Produkten aus dem fairen Handel geworden ist. Allein in 2011 kamen 172 neue Produkte auf den deutschen Markt, insgesamt gibt es mittlerweile über 2000 fair gehandelte Produkte. Neben den Klassikern aus dem Lebensmittelbereich gibt es mittlerweile ein breites Sortiment an Fairtrade-Produkten in anderen Branchen wie z.B. Kosmetik, Sportartikel, Textilien, Möbel, Teppiche oder Blumen. Leider ist es in der Öffentlichkeit kaum bekannt, wie vielfältig das Angebot mittlerweile geworden ist. Auch das alte Vorurteil, daß wir beim Kauf von Fairtrade auf Qualität verzichten müssen um sozial zu handeln ist noch weit verbreitet. Dabei ist die Qualität von Kaffee, Tee oder Schokolade heute ebenso gut wie im konventionellen Bereich. Qualität und soziale Verantwortung müssen Hand in Hand gehen, nur dann kann Fairtrade zu einer echten Erfolgsgeschichte werden. Das haben auch die Importeure und ProduzentInnen verstanden.

5000 Veranstaltungen zu fairen Woche wollen uns bewegen mitzumachen

Der Mensch steht beim Fairen Handel im Zentrum des Systems. Gerechte Löhne, gesunde Arbeitsbedingungen, Zugang zu medizinischer Versorgung und Bildung sind bei Produkten aus dem fairen Handel gewährleistet. Was für uns selbstverständlich ist, ist für Millionen Menschen in allen Teilen der Welt heute noch ein Wunschtraum. Der Faire Handel ist aus meiner Sicht viel mehr als soziales Engagement! Es geht hier auch um die Frage einer gerechten Verteilung von Ressourcen und Möglichkeiten und somit auch um grundlegende Rahmenbedingungen der globalen Wirtschaft und letztlich um langfristige Stabilität und Frieden. In einer Welt, die Transparenz bis in die letzten Winkel unserer Erde schafft ist es blauäugig zu glauben, dass 2/3 der Weltbevölkerung langfristig zusehen werden, wie das andere Drittel in Überfluss lebt, während es Ihnen nicht einmal gelingt, die Grundbedürfnisse der Familie abzudecken.

Mit über 5000 Veranstaltungen bundesweit bietet die faire Woche wieder ein spannendes Programm. Informieren und probieren, so könnte man die Veranstaltungen zusammenfassen. Probieraktionen sollen zeigen, dass fair auch lecker schmeckt, Informationsveranstaltungen geben uns jede Menge Stoff, der uns hoffentlich eine Reaktion in Gang setzt und Fairtrade in unserem Leben dauerhaft Vorfahrt gibt.

Franken auf dem Weg

Nürnberg ist ja schon seit geraumer Zeit Fairtrade statt, jetzt kommen gleich 3 neue Fairtradestädte dazu. Erlangen, Roßtal und Langenzenn setzen ein Zeichen und werden in Kürze zur Fairtrade Stadt ernannt. Eine tolle Sache, die hoffentlich auch in diesen Städten dem fairen Handel weiter Auftrieb gibt.

Bluepingu hat in all diesen Städten enge Kontakte und wir haben versucht, unser Wissen aus den Erfahrungen in Nürnberg dort weiterzugeben. Es wird spannend zu sehen, ob sich daraus eine Fairtrade Region entwickeln kann. Wir sind gespannt.

Als Steuerungsgruppe Fairtrade Town hat das Team von Lorenzer Laden, Fenster zur Welt, Mission Eine Welt, Agenda 21 Stadt Nürnberg und Bluepingu nun einen kleinen Flyer entwickelt. Auch das Programm der fairen Woche könnt ihr dort finden.

Den Flyer könnt ihr hier herunterladen:
Flyer Fairtrade Stadt Nürnberg (PDF 2,5 MB)
Termine Faire Woche in Nürnberg (PDF 120 KB)

Alle weiteren Termine zur fairen Woche findet ihr unter folgenden Link:
Faire Woche Webseite

Nun viel Spaß beim Stöbern und Mitmachen!

Euer Frank Braun
BLUEPINGU e.V.

Mach den kleinen Unterschied! 

Mehr zum Thema: