Die BioInnung e.V. ist der erste Versuch für eine Region, alle Ökofirmen in einer eigenen Interessensvertretung zu vereinen. BLUEPINGU ist Gründungsmitglied der BioInnung. Mehr Infos unter http://www.bioinnung.de

Seit 2010 ist Nürnberg Fairtrade Stadt. Die Initiative hierzu kam von BLUEPINGU. Auch die Umsetzung der Kriterien wurde von BLUEPINGU durchgeführt. Heute arbeitet eine Steuerungsgruppe daran, den fairen Handel im öffentlichen Leben, der Verwaltung und auch bei uns in den Privathaushalten zum selbstverständlichen Begleiter zu machen. Die Steuerungsgruppe besteht aus BLUEPINGU, Mission Eine Welt, der Lorenzer Laden, Fenster zur Welt und natürlich die Stadt Nürnberg. Gemeinsam versuchen wir diese Themen voranzutreiben. Mehr Infos auf der Website der Stadt Nürnberg.

Die BioMetropole Nürnberg setzt auf ein tragfähiges und vielschichtiges Bio-Netzwerk. Daneben engagiert sich die Arbeitsgemeinschaft in vielfältigen Projekten auch in den Bereichen Regionalvermarktung, Gentechnikfreiheit und Fairer Handel - sowohl auf regionaler als auch auf internationaler Ebene. Ziel ist es, regionale und faire Bio-Lebensmittel stärker zu fördern. Mehr Infos unter: http://www.nuernberg.de/internet/biomodellstadt/netzwerk_haupt.html

Die Agenda 21 ist ein fast dreihundert Seiten dickes und in vierzig Kapitel unterteiltes globales Umwelt- und Entwicklungsprogramm für das 21. Jahrhundert.
AGENDA = was zu tun ist; Handlungsleitfaden 
21 = 21. Jahrhundert

Der Nürnberger Stadtrat beschloss die Unterzeichnung der Charta von Aalborg bereits am 3. Mai 1995. Mit dieser Charta wurde die Agenda 21 für die Arbeit in Kommunen konkretisiert. Wegen ihrer Nähe zu den Problemen und Bedürfnissen vor Ort spielen die Kommunen eine wichtige Rolle im Agenda 21 Prozess. Die Kommunen haben den Auftrag, eine lokale Agenda 21 anzustoßen und zu begleiten. Akteure sind die Bürger selbst!

Seit der Auftaktveranstaltung im Frühjahr 1997 gibt es in Nürnberg 4 Runde Tische zu den Themen „Energie & Klima“, „Umwelt & Wirtschaft“, „Umweltbildung & Öffentlichkeitsarbeit“ und „Ökologische Stadtplanung“. Im September 1999 wurde der fünfte Runde Tisch „Soziale Nachhaltigkeit“ und Ende 2002 der sechste Runde Tisch „Kinder & Jugendliche“ ins Leben gerufen.
Engagierte Menschen aus verschiedenen Gruppen, Verbänden, Wirtschaft, Politik und Verwaltung arbeiten innerhalb dieser Runden Tische ehrenamtlich an Projekten für ein zukunftsfähiges Nürnberg. Die meisten der mehr als 50 Projekte haben seither gute Fortschritte gemacht. Einige wurden bereits umgesetzt, andere befinden sich derzeit in Umsetzung oder stehen kurz davor. BLUEPINGU arbeitet hier selbst an einer Vielzahl von Themen zur lokalen Umsetzung der Agenda 21. Mehr Infos unter: http://www.nuernberg.de/internet/agenda21