Pasta mit Champignons und kleinen Tomaten

So kann ein angenehmes Frühlingsmahl aussehen: vorneweg ein einfaches Nudelgericht – ganz leicht, nur mit etwas Gemüse – und hinterher ein feines Sorbet aus der Saisonfrucht Rhabarber.

Pasta mit Champignons und kleinen Tomaten
4 Portionen
400 g Nudeln nach Wahl, z.B. “Ruote”, die wie Räder aussehen, oder Penne
200 g kleine Champignons
1 Knoblauchzehe
150 g Kirschtomaten
3 Frühlingszwiebeln
1 EL Bratöl
3 Zweige Petersilie
Salz, grobgemahlener Pfeffer
2 EL Olivenöl
etwas Parmesan (vegane Alternative: “No Muh rezent würzig”)

4 l Wasser aufsetzen. Wenn es kocht, salzen und die Nudeln hineingeben.
Inzwischen Champignons, Knoblauch, Tomaten und Frühlingszwiebeln putzen und in Stückchen bzw. feine Ringe schneiden. Die Petersilie hacken.
Champignons und Knoblauch im Bratöl andünsten, nach wenigen Minuten die Tomaten und die Hälfte der Frühlingszwiebeln dazugeben. Schwach salzen. Einen kleinen Schöpflöffel vom Nudelwasser dazugießen.
Wenn die Nudeln gar sind, abgießen, zum Gemüse in die Pfanne geben und einmal durchschwenken. Auf vorgewärmte Teller verteilen, mit den restlichen Frühlingszwiebeln, der Petersilie und etwas grobem Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.
Mit etwas geriebenem Parmesan oder No Muh bestreuen.

Rhabarber-Sorbet
4 Portionen
2-3 Stangen Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit 100 g Zucker – gern mit einem Anteil Vanillezucker – solange köcheln lassen, bis der Rhabarber zerfällt. Abkühlen lassen, in eine flache Metallschale umfüllen und im Tiefkühlfach gefrieren lassen. Alle 20-30 Minuten mit einer Gabel durchrühren, damit sich keine störenden Kristalle bilden.

Die Gesamtkosten für beide Gerichte für 4 Personen liegen bei etwa 6 €.

Guten Appetit wünscht
Rosa Wolff und das BLUEPINGU Team

Mehr zum Thema: