Du stehst gerade vor deinem Schulabschluss und weist noch nicht wie es danach weitergehen soll? Dann ist das FÖJ vielleicht genau das richtige für dich! Das FÖJ ist ein Angebot an junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, die sich für ihre Umwelt interessieren und die Zeit bis zu ihrem Ausbildungsbeginn sinnvoll nutzen wollen. In diesem Jahr hast du die Möglichkeit dich zu orientieren und Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln.

Neben der Arbeit an den Einsatzstellen bekommst du auf fünf einwöchigen Seminaren die Möglichkeit, dich mit anderen FÖJlern auszutauschen, Umweltbildung zu erfahren und dir persönliche Unterstützung in Bezug auf deine Zukunftsplanung zu holen.

Außerdem wirst du dort jede Menge Spaß haben, neue Menschen kennenlernen und viele interessante Dinge erfahren.

Es gibt verschiedene Einsatzstellen, für die du dich bewerben kannst. Abhängig davon, ob du lieber in der Bildungsarbeit, dem Forst- und ökologischem Landwirtschaftsbetrieb, dem Fairen Handel oder im Umweltschutz tätig sein willst, ist für dich das passende dabei. Ich persönlich habe mein FÖJ im Nürnberger Eine-Welt-Laden „Fenster zur Welt“ gemacht und viel dazu gelernt, z.B. Teamfähigkeit und selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten, aber auch allgemein habe ich viel über den Fairen Handel und die Strukturen eines Weltladens erfahren.
Da die Einsatzstellen in ganz Deutschland und teilweise im Ausland verteilt sind, hast du die Möglichkeit fern von der Heimat selbstständig zu leben und zu erfahren, wie es ist auf eigenen Füßen zu stehen.

Das FÖJ ist ein freiwilliges Jahr, damit du aber finanziell versorgt bist, bekommst du ein monatliches Taschengeld und auch für Unterkunft, Verpflegung und Versicherung kommt in diesem Jahr der jeweilige Träger auf. Das FÖJ beginnt immer am 1. September und endet am 31. August des folgenden Jahres. Auch zukünftige Zivis können anstelle des Zivildienstes ein FÖJ machen.
Träger des FÖJ sind der BDKJ, EJB und JBN.

Da ich selbst ein FÖJ gemacht habe, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es mir viel gebracht hat und mit jeder Menge Spaß verbunden war.

Für BluePingu,
Luisa Zwinge

Mehr zum Thema: