Die Sonne ist in Nürnberg weiter auf den Vormarsch

Seit Mai fahren ja in Nürnberg Velotaxis (wir berichteten), die eine "sonnige" Transportalternative im Nürnberger Zentrum darstellen. Nun gibt es gute Neuigkeiten für die Kleingartenkolonien Nürnbergs.

Der Umweltausschuß der Stadt Beschloß einstimmig eine Vergrößerung der erlaubten Fläche für Solarelemente je Parzelle von derzeit 1 Quadratmeter auf nun 4 Quadratmeter. Damit ließe sich dann eine Beleuchtungseinrichtung oder eben ein Fernseher zur WM im Gartenhäuschen betreiben.

Wieder ein Schritt hin zu einem Energiekonzept, dass sich der Zukunft verschreibt! Also, falls ihr ein Gartenhaus habt, ist dies eine echte Alternative zur Autobatterie!

Mach den kleinen Unterschied!

Herzlich grüßt
die BLUEPINGU Redaktion
Frank Braun

Mehr zum Thema: