Kaffeezeremonie

Seit dem 16.9. läuft die Faire Woche schon. Das Motto "Fair ist mehr" galt auch für die Veranstaltung zum Thema Kaffee am Labenwolf Gymnasium in Nürnberg am vergangenen Donnerstag. Die Schule und Bluepingu hatten Eltern wie Kinder gemeinsam zu Einem Themennachmittag rund um den FAIREN Handel eingeladen.

Am Beispiel Kaffee begaben sich die Besucher einen Nachmittag lang auf Spurensuche. Zum Einstieg gab es den Film "Schwarzes Gold" der mit viel Information und eindrücklichen Bildern den Kaffemarkt und den Alltag der Kaffeebauern in Äthiopien beschreibt.
In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, wie wenig wir doch über diese globale Verflechtung von Kaffeepreisen, Börse, Zwischenhändlern und der Armut der Bauern wissen. Auch der faire Handel ist hier nur ein mildernder Faktor, um ein insgesamt ungerechtes System für die Globalisierungsverlierer erträglicher zu machen. Nach der schweren Kost des Filmes ging es dann in den Pausenhof. Dort hatte die äthiopische Gemeinde hier in Nürnberg eine traditionelle Kaffeezeremonie vorbereitet.

Bei tollem Wetter und guter Stimmung wurde der Kaffee zubereitet. Zunächst wurden die Bohnen in einem Pfännchen geröstet, dann gemahlen und dann der Kaffee auf einem kleinen Kohleofen gehocht. Dazu gab es frisches Brot, traditionelle Knabbereien und Zeit, das Thema in aller Ruhe weiter zu diskutieren. Helga Reinholtz vom Lorenzer Laden war auch gekommen und hatte eine kleine Auswahl fair gehandelter Produkte dabei und beantwortete geduldig Fragen zum Thema.

Mit allen Sinnen nehme ich an der Zeremonie teil! Wunderschön ist unser "Picknickplatz" mit Blumen dekoriert. Kaffee und Räucherware duften wunderbar und sowohl Kaffee als auch das Brot schmecken prima. 3 Tassen Kaffee trinkt man bei dieser Zeremonie üblicherweise, so lerne ich und nach der dritten Tasse sitze ich glücklich und zufrieden im Kreis und diskutiere mit den Schülern und Lehrern, was wir denn hier bei uns tun können, damit auch die Menschen dort in den Genuß solch unbeschwerter Sinnlichkeiten kommen können.

Ein ganz besonderer Nachmittag geht zu Ende und ich wünsche mir, dass es so etwas in Zukunft auch an vielen anderen Schulen geben wird.

Mach den kleinen Unterschied!

Euer Bluepingu Team

Mehr zum Thema: