Auf einem Treffen am 15./16. März 2014 in Göttingen erarbeiteten Aktive aus vielen Transition-Initiativen in einem spannenden, intensiven und ermutigenden Prozess die Satzung unseres neuen Transition-Netzwerk-Vereins - und gründeten diesen dann direkt am 16.03.2014 (unter dem Namen "Transition Netzwerk e.V."; mit Sitz in Witzenhausen).

Logo Transition InitiativenWas vor einem Jahr auf einem ersten Treffen in Bielefeld das erste Mal diskutiert, auf dem Netzwerktreffen auf Schloß Tempelhof im September 2013 vertieft und jetzt in Göttingen gegründet wurde, ist ein Verein, der sich als Dienstleister für das Transition Netzwerk an sich mit all den aktiven und noch entstehenden AG’s, den Transition-Gruppen und -Initiativen sowie den momentan  im deutschsprachigen Raum noch entstehenden Netzwerk-Strukturen versteht.
D.h. der Verein unterstützt das Netzwerk, aber er ist nicht das Netzwerk (ganz analog zu dem von uns oft empfohlenen Verhältnis lokaler Transition Kern-Gruppen <-> zu ihren legalen Unterstützungs-Strukturen).

Der Sitz des Vereins wird in Witzenhausen sein. Der Vorstand setzt sich aus fünf gleichberechtigten Mitgliedern zusammen. Diese sind Silvia Hable und Farid Melko von TT Witzenhausen, Karin Schulze von TT Göttingen, Gerd Wessling von TT Bielefeld und Gerald Wurch von der Transition-Initiative Westerwald im Wandel.
Erste Schritte auf dem Weg zum eingetragenen Verein sind gemacht, der Vorstand trat in seinen Gruppenbildungsprozeß ein und erarbeitete erste Aufgaben.

Die erste Mitgliederversammlung wird  - in enger Abstimmung mit dem D/A/CH Netzwerk-Team und seinen AG’s - zeitlich parallel zum geplanten großen Transition Netzwerk- und Vernetzungs-Treffen im Herbst 2014 dort dabei mit stattfinden.

Sobald der Verein im Vereinsregister eingetragen ist, wird es für Einzelpersonen und Initiativen die Möglichkeit geben, Mitglied zu werden. Entsprechende Aufnahmeformulare sind in Arbeit und werden bald auf der Seite www.transition-initiativen.de verfügbar sein.

Die Satzung des Vereins hier zur pdfInformation als PDF.

Das sollte für Transition Deutschland ein guter Schritt nach vorne sein!
Wir sind gespannt, wie das weitergeht.

Herzlich
Frank Braun
BLUEPINGU e.V.

Mehr zum Thema: