Glücksplätzchen Wittmanns

Das Restaurant Wittmanns habe ich auf der „Bio Erleben“ auf dem Nürnberger Hauptmarkt beim Showkochen kennengelernt.

Um so erstaunter war ich, dass es nur wenige Gehminuten von meiner damaligen Wohnung entfernt in der Beckschlagergasse 8 liegt und ich es bis dahin noch gar nicht entdeckt hatte. Und das, obwohl ich die Augen immer nach interessanten, qualitativ hochwertigen Adressen offen halte.

So hat es nicht lange gedauert, bis ich die leckere Küche dann auch im Restaurant selbst ausprobieren konnte. Ich war von dem gemütlichen Ambiente und dem Mix aus Kunst und Retro gleich begeistert. Dieter Wittmann ist selbst Künstler und die Einrichtung besteht zum einen Teil aus seinen eigenen Werken - z.B. einem Wespennest oder einer interessanten Flascheninstallation - aber auch aus wechselnden Ausstellungen. Die Musik kommt meist unaufgeregt von einem Plattenspieler. Man sitzt bequem auf sehr passend zusammengemixten Stühlen, die dem Raum ein besonderes Gefühl geben.

Was das Wittmanns für mich aber einzigartig macht, ist die konsequente und durchgehende Zertifizierung nach Bioland-Richtlinien, kombiniert mit einer kreatiWittmannsSitepageven hochwertigen Feinschmecker-Küche. Es gibt ein kleines aber feines Menu, das meist ein veganes, vegetarisches, Fleisch- und Fischgericht anbietet. So geht die Auswahl ohne Kopfschmerzen vonstatten (wobei schon mal mehrere Varianten Lust machen) und die Gerichte werden immer persönlich und ausführlich  vom Chef vorgestellt. Dadurch wird das Essen lebendig und ich erfahre immer etwas Neues über dessen Herkunft. Sei es von der letzten Pilz- oder Wildkräutersammlung - natürlich mit Geigerzähler - oder dem eigenen Gemüse aus dem Hofgärtchen, dem kleinen Bruder unseres Stadtgartens.

Es gibt auch immer mal wieder Testballons, bei denen versucht wird, das bereits sehr konsequente nachhaltige Konzept weiterzuentwickeln. So war ich während einer Woche unter dem Motto „Alles aus einem Radius kleiner als 100 km“ mal Gast zum Essen. Dabei musste beispielsweise selbst auf Pfeffer verzichtet werden, was dem Geschmack aber keineswegs geschadet hat.

So ist jeder Besuch etwas Besonderes für mich und ich habe schon einige Geburtstage dort verbracht. Ich wünsche Dieter, dass er mit seinem tollen Konzept so weitermachen kann und noch viele nette und hungrige Gäste gut bewirtet.

Zusätzliche Informationen zum Wittmanns - wie die Adresse samt Karte, Angebot und Öffnungszeiten – findet Ihr im Regionallotsen und anderen Blogbeiträgen.

Mach den kleinen Unterschied!
Michael Steffen für die Bluepingu-Redaktion


In der Rubrik "Glücksplätzchen" stellen Euch Bluepingu-Mitglieder regelmäßig die Plätzchen aus dem Regionallotsen näher vor, die Ihnen besondere Glücksmomente bescheren. Die Beiträge sind rein subjektiv und manchmal emotional.

Mehr zum Thema: