Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das Bündnis für ein faire Stadt in Nürnberg am 25. und 26. Februar jeweils von 9-13Uhr im historischen Rathaussaal die regionale Schulmesse EineWelt „Global Learning“. Immer mehr gerade auch jüngere Menschen beschäftigen sich mit der Frage wie sich unsere Welt gemeinsam gerechter gestalten ließe. Die Schulmesse bietet den jungen Entdeckern viele spannende Angebote zum Mitmachen und Entdecken. Das Angebot bietet tolle Workshops und Führungen sowohl für alte Hasen als auch für Neuentdecker! Eingeladen sind Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe.

So wird die Welt des Fairen Handel(n)s und nachhaltigen Konsum für die Schüler erleb- und begreifbar. Sie können beispielsweise auf konsumkritischen Stadtführungen erfahren, wie unser Einkaufsverhalten mit ökologischen und sozialen Missständen in anderen Regionen der Welt zusammenhängt und wie wir alle durch bewussten Konsum positiv Einfluss nehmen können. Unter dem Titel „Kleider machen Leute“ können die Schüler die Geschichte Ihrer Kleidung entdecken oder der Frage nachgehen, was denn das eigene Handy mit dem Kongo zu tun hat.  
In einem Upcycling Workshop werden die Schüler aus vermeidlichen Abfall Neues entstehen lassen. Auf eine bitter-süße Spur führt der Workshop Kakao, Schokolade und unfaire Geschäfte. Auf den Aktionsflächen erwartet die Schüler darüberhinaus ein vielfältiges Angebot aus dem Bereich „aus alt mach neu“, die Siebdruckwerkstatt verschönert Taschen und Shirts mit individuellen Aufdrucken und auch der Umsonstladen wird mit einem Stand vertreten sein.

Alle weiteren Informationen zur regionalen Schulmesse finden sich unter: www.fairtrade.nuernberg.de
oder im Veranstaltungsflyer

Der beste Weg, Einfluss auf die Zukunft zu nehmen ist, sie zu gestalten. In diesem Sinne wünscht das Team der Nürnberger Fairtrade Steuerungsgruppe allen Schülern viel Spaß auf dieser einzigartigen Veranstaltung im Nürnberger Schulkalender.

Für das Bündnis Fairtrade Town

Frank Braun
Steuerungsgruppe Fairtrade Town Nürnberg

Mehr zum Thema: