Zero Waste Zigarettenstummel-Sammelnaktion

ZeroWaste und Upzigle Aktion: Zigarettenstummel sammeln in NÜRNBERG

WANN: Samstag 23. November von 11 - 13 Uhr
WO: NÜRNBERG: Treffpunkt vor der Lorenzkirche

Anlässlich zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung ruft die Zero Waste Gruppe vom Bluepingu e.V. zu einer Zigarettenstummel-Sammelaktion am 23. November in der Nürnberger Altstadt auf!

Details zur Aktion:

Jeder der Interesse hat kann ohne vorherige Anmeldung mitmachen. Treffpunkt ist in Nürnberg um 11 Uhr vor der Lorenzkirche. Eimer zum Sammeln und Handschuhe werden verteilt solange der Vorrat reicht. Wäre super, wenn ihr trotzdem leere Plastikeimer mitbringt. Leere PET Plastikflaschen mit Deckel eignen sich auf perfekt. Erkennbar sind die vielen fleißigen Helfern mit Warnwesten. Am Ende, um 13 Uhr treffen wir uns alle vor der Lorenzkirche und schütten alle gesammelten Kippen auf einen Haufen und machen wieder eine Schätzung wie viele wir gesammelt haben. Beim letzten Mal haben über 40 fleißige Helfer 120 Liter Kippen in der Nürnberger Altstadt in nur 2 Stunden gesammelt!

Das Gute an der Sache ist, dass wir nicht nur der Umwelt und unseren Mitmenschen mit dem Sammeln etwas Gutes tun (90% der Zigarettenfilter sind aus Plastik, & das Gift aus den Kippen gelangt bei Regen ins Grundwasser) Sondern, dass die Kippenstummel nach dem Sammeln nicht einfach entsorgt werden, sondern Hiram von Upzigle sie recyceln wird und etwas Neues aus dem Kunststoff entsteht, z.B. Möbel.

Unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kannst du uns gerne Anregungen, Fragen und Feedback zur Aktion schicken.


Hier noch ein paar Hintergrundinfos:

Rund 5,6 Billionen Zigaretten werden laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) pro Jahr weltweit geraucht. Ca. 4,5 Billionen davon werden achtlos weggeworfen. Was wenige wissen: Die Zigarettenkippen sind hoch toxisch. Bereits 1 Zigarettenstummel reicht aus um 50 Liter Wasser zu verschmutzen. Dafür sorgen mehr als 4000 Chemikalien die in den Stummeln enthalten sind. Dazu gehören unter anderem Schwermetalle wie Blei, Kupfer, Chrom und Kadmium und Arsen. Auch das in den Filtern enthaltene Plastik, der gefilterter Teer und weitere giftige Inhaltsstoffe wie aromatische Kohlenwasserstoffe führen dazu, dass die Zigarettenreste nur schwer abgebaut werden können und tragen so zur Umweltverschmutzung bei. Weggeschnippt auf den Boden werden Kippen damit schnell zum toxischen Sondermüll. Der Regen wäscht die Giftstoffe heraus und diese gelangen in unsere Böden, Gewässer und ins Grundwasser.

Die Initiative Upzigle hat es sich zur Aufgabe gemacht für das Thema zu sensibilisieren. Die richtige Entsorgungsweise für Zigarettenstummel ist der Restmüll. Umweltfreundlich sind außerdem die Verwendung tragbarer Aschenbecher oder selbst gedrehte Zigaretten mit umweltfreundlichen Papers und Filtern.

Viele Länder auf der Welt, wie bspw. Mexiko, Indien und Chile, haben bereits effiziente Recycling Programme im Kampf gegen den Kippenmüll. Upzigle ist aktuell auf der Suche nach Firmen in der Umgebung, die Kippenfilter separieren, reinigen und recyclen, so dass aus dem gewonnen recycelten Kunststoff etwas Neues entstehen kann, wie beispielsweise Plastikmöbel.

Mehr zum Thema: