Nürnberg von morgen

Als wir vor 10 Jahren mit dem Regionallotsen gestartet sind, waren wir mit dieser Karte voller zukunftfähiger Unternehmen und Initiativen ein Pionier.

Mittlerweile gib es eine VielzaIMG 20181130 130600 webhl an Projekten und jedes Projekt hat seine eigene (digitale) Karte. Das ist für die Menschen, die für jede Stadt und für jedes Thema eine unterschiedliche Anlaufstelle haben wirklich unpraktisch. Aber auch auf Seiten der Anbieter muss der eigene Eintrag an vielen unterschiedlichen Stellen aktuell gehalten werden.

Dass es auch anders geht, zeigt die Karte von Morgen von Ideen hoch drei. Die offene digitale Plattform ist Open Source und bringt die Nachhaltigkeitsszene an einer Stelle zusammen. Gleichzeitig können die Einträge dabei - regional und thematisch runtergebrochen - ganz einfach in die eigene Webseite eingebunden werden. Unsere Projektgruppe Zero Waste Nürnberg macht davon schon reichlich gebrauch.

Und genau das ist der Schlüssel zum Erfolg: Jede lokale Initiative kann sich in einer weltweiten Karte mit unüberschaubar vielen Themen genau das herauspicken, das den eigenen Wünschen entspricht. Dabei sind die Einträge aber gleichzeitig global sichtbar.

Wir haben uns daher nun entschlossen, unserer ca. 1500 Einträge nach und nach in die Karte von morgen umzuziehen. Wir machen dies nicht automatisch, sondern von Hand, da wir die Qualität der Einträge gleichzeitig verbessern wollen. Der wichtigere Punkt ist allerdings, dass wir Euch, die Community einbinden wollen. Ihr wisst viel besser, was in Eurem Umfeld los ist und bekommt Änderungen schneller mit!

Wenn Ihr also ein Herzensthema habt, bringt die Einträge in die Karte und abonniert Euren Ausschnitt der Karte von morgen und behaltet die Einträge im Blick. Am besten kontaktiert Ihr uns, damit wir Euch noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben können und wir ein einheitliches Format für die Einräge bekommen. Außerdem können wir Euch so zusammenbringen, wenn Ihr an dem gleichen Thema arbeitet!

Zusammen mit dem Netzwerk Die BiomSecondhandGuide 2019 als PDF holenetropole werden wir zur Biofach 2020 wieder unser gedrucktes Begleitheft - den Genussführer - für die Besucher der Messe herausgeben. Die Basis dafür sind nun erstmals die Infos in der Karte von morgen. Da sind wir nun gerade fleißig dabei, alle Adressen zu erstellen. Also schaut gern drüber und korrigiert gegebenenfalls Fehler, ergänzt fehlende Hashtags und bewertet Euch bekannte Einträge bei der Gelegenheit auch gleich.

 Danach werden wir mit weiteren Projekten in den Dialog gehen und Möglichkeiten der Kooperation ausloten. Dazu gehören beispielsweise der Second-Hand-Guide, der Vegan-Gudie, die Bio-Verbraucher oder das Leihbu.

Jede einzelne dieser Initiativen - und vieler weitere - leisten eine tolle Arbeit mit viel Engagement. Aber nur, wenn wir mit all unserer Vielfalt zusammen sichtbar werden, können wir die sozial-ökologische Transformation in dem Mass, das erforderlchc ist, beschleunigen!

Get on board, map your community!

Mehr zum Thema: