Seit Samstag ist die Bayerische Klimawoche in vollem Gange und es gibt eine Vielzahl von Veranstaltungen in der Region. Ich war am Dienstag Abend in Unterkrumbach, zum Thema "Regionale Wirtschaftskreisläufe und der CO2 Fußabdruck". Eingeladen hatten der Initiativkreis Holz aus der Frankenalb, die Regionalbewegung Mittelfranken und die Möbelmacher.

> mehr...

Wie die Nürnberger Nachrichten vergangene Woche berichtet hatten, will die Stadt Nürnberg bis 2020 den Ausstoß von Kohlendioxid in Nürnberg gegenüber 1990 um 40% gesenkt haben. Dies soll unter anderem dadurch erfolgen, dass schon in der Bauplanung ganz mit ökologisch sinnvoller Bauweise geplant wird.

> mehr...

Wie berichtet, haben 30 Unternehmer eine Bio-Innung für die Metropolregion Nürnberg gegründet. Der Film gibt einen kleinen Überblick über das Erreichte und die Menschen hinter der Innung:

> mehr...

Freiburger Bürger haben die Genossenschaft Energie in Bürgerhand gegründet, um gemeinsam, mit vielen anderen die Idee einer ökologischen und zukunftsweisenden Energiewirtschaft zu verwirklichen. Jeder kann als gleichberechtigtes Mitglied der Genossenschaft beitreten.

> mehr...

Stecker raus – bewusst verbrauchen
Gemeinschaftsaktion soll Bürger zur Nachhaltigkeit im Alltag anregen
von Wolfdietrich Ederer (greenorange.de)

Im Rahmen der Bayerischen Klimawoche vom 11. bis 17. Juli 2009 organisiert das Nürnberger Unternehmen Ceramix AG mit Unterstützung regionaler Partner die Bürgeraktion „weniger ist mehr".

> mehr...

Der grüne Baum in Fürth war heute zur Sommersonnenwende Treffpunkt für 30 Unternehmer, die das Ziel hatten, an der Gründung einer Bio-Innung für die Metropolregion Nürnberg mitzuarbeiten.

> mehr...

Heute war viel los und Möbelmacher Herwig Danzer hat für uns einen Bericht über die Veranstaltung "lüGENfrei" mit den alternativen Nobelpreisträgern Vandana Shiva und Percy Schmeisser heute in Neumarkt geschrieben:

> mehr...

Dass Nürnberger nicht nur gute Bratwürste machen, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Nun hat aber einer der Unseren zum Sprung in die Hauptstadt angesetzt. Ein Bericht von Sebastian Backhaus (http://sebastianbackhaus.wordpress.com/):

> mehr...

Folgenden Artikel habe ich auf Kirsten Brodde's Grüne Mode Blog gelesen:

Sie hat gearbeitet, bis sie nicht mehr konnte: In einer Fabrik in Bangladesch, die vor allem für Metro produziert, ist eine 18-jährige Näherin aus Erschöpfung tot zusammengebrochen.

> mehr...

Wasser, Luft und Erde sind die Grundlage allen Lebens. Dass Wasser kostbar ist, ist mittlerweile, was den direkten Verbrauch anbetrifft, bei den meisten von uns angekommen. Regentonnen, wassersparende Duschen und Aufsätze für den Wasserhahn findet man mittlerweile in vielen Wohnungen.

> mehr...