Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Oberasbach: Leben mit der Energiewende 2 Als iCal-Datei herunterladen
 
Samstag, 29. März 2014, 19:30 - 22:00

Dokumentarfim in Anwesenheit des Regisseurs

Verunsichert?! – Nach den schrecklichen Ereignissen in Japan wurde eine andere Energiepolitik unerwartet zum breiten gesellschaftlichen Konsens. Doch beim Weg dorthin und den Fragen der „Machbarkeit“ zerbröckelt dieses Einvernehmen schon wieder. Da passt diese freche Frage unserer Filmabende 2014 „Warum eigentlich nicht?" doch grandios. Und so freuen wir uns, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Oberasbacher Arbeitskreis Klimaschutz diese brandaktuelle und bemerkenswerte Public-Domain Dokumentation - über die Tücken und Legenden der Energiewende - bereits wenige Wochen nach der Premiere in St.Markus zeigen können. Wenn sich dann noch Herr Frank Farenski, der Filmregisseur anbietet seinen Film persönlich vorzustellen, ist dies doch eine schöne Möglichkeit im Gespräch etwas mehr über diese Verwirrungen zu erfahren.

Der Filmautor selbst beschreibt den Film so:

"Leben mit der Energiewende - Der Kinofilm“ begeisterte hunderttausende Zuschauer. Ein Film, der für die Energiewende Mut machen sollte und die Widerstände dagegen aufzeigte. Mit „Leben mit der Energiewende 2 - 100% regenerativ“ geht es im Kino mit der Energiewende jetzt weiter. Die neue Bundesregierung betreibt die Energiewende nur noch als politische Kosmetik, die Lobby der alten Energiewirtschaft hat sich einmal mehr durchgesetzt. Doch unabhängig von allen politischen Widerständen gestalten die Bürger selber die Energiewende weiter. Denn es sind alle Instrumente da! Wir können uns heute und sofort mit günstiger, regenerativer und damit umweltfreundlicher Energie versorgen. Das geht sogar zu 100%. Der neue Kinofilm zeigt gegen alle Propaganda von Medien, Politik und der konservativen Energiewirtschaft, dass eine Versorgung zu 100% mit regenerativer Energie möglich ist. Im ersten Teil zeigt der Film die politischen Widerstände gegen die Energiewende auf, im zweiten Teil werden Werkzeuge präsentiert mit welchen die Bürger und Unternehmen ihre eigene Energiewende gestalten können.

Der Film versammelt beeindruckende Persönlichkeiten. Spezieller Gast im Film ist EU-Energiekommissar Günther Oettinger. Mit dabei sind auch Claudia Kemfert (DIW), Martin-Richard Kristek (Care Energy), Holger Laudeley (Laudeley Betriebstechnik), Kurt Krannich (Krannich Solar), Ulrich Jochimsen, Frank Henn + Nicole Hölscher (Solarworld), Andreas Piepenbrink (E3DC), Thomas Bosse (Stadtrat Norderstedt) und viele mehr. Bis auf EU-Kommissar Oettinger zeigen diese Protagonisten auf, dass die Energiewende heute möglich ist. Und so macht auch dieser Film Spaß, die Energiewende geht weiter! Trotz aller Widerstände!

Und wie immer meine eigentlich unwichtige Schlussbemerkung. Bei den Filmabenden bemühen wir uns ja auch immer um etwas originelles: Und so erlauben wir uns diesmal erstmalig einen Eintrittspreis zu erheben: 0,963 Cent! Vielleicht wissen Sie es ja, das ist genau der Betrag um den 2014 die EEG- Umlage pro Kilowattstunde erhöht wurde.

Roland Geßl

Veranstaltungsort 

Oberasbach
Kurt-Schumacher-Straße 6
90522 Oberasbach

Contact http://www.newslab.de/newslab/energiewende-derfilm.html

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück